Stoffwechselerkrankungen

| Diabetes mellitus | Gicht | Fettstoffwechselstörungen |

   

Unter Stoffwechselerkrankungen versteht man:

Eine weitere oft gefällte Diagnose im Zusammenhang mit Stoffwechselerkrankungen ist das metabolische Syndrom. Es vereint

  • Blutzuckertoleranzstörung
  • Fettstoffwechselstörung
  • Übergewicht
  • Bluthochdruck
 
 
   

Diabetes mellitus

Beim Diabetes mellitus (= honigsüsser Durchfluss) handelt es sich um eine Störung des Blutzuckerstoffwechsel. Man unterscheidet einen Diabetes mellitus Typ1 (juveniler Typ) von einem Diabetes mellitus Typ 2 (Altersdiabetes). Grundsätzlich kommt es zu einem verminderten Abbau des Blutzuckers durch Insulinmangel (Typ 1) und/ oder Insulinresistenz der Körperzellen (Typ2). Diese Insulinresistenz der Körperzellen ist das Hauptproblem des Altersdiabetes (Typ 2). Hauptursache ist die Überernährung mit einfachen Kohlenhydraten (Zucker) und Übergewicht. Die Bauchspeicheldrüse muss durch die zuckerreiche Ernährung übermäßig viel Insulin produzieren und ermüdet im Laufe eines langen Lebens (-> Insulinmangel). Weiter werden die Insulinrezeptoren ("Schlüssellöcher" für Insulin) der Körperzellen in Folge des übermässgen Zuckerkonsums ständig durch Insulin stimuliert. Die Zelle baut Insulinrezeptoren ab und wird dadurch weniger empfindlich gegen Insulin. Viel Zuckerkonsum und viel Insulin führen auch zu vermehrter Fetteinlagerung in die Zelle. Diese Fetteinlagerung fördert wiederum die Resistenz gegen Insulin. 

Beim Typ2 Diabetes mellitus können alleine Gewichtsreduktion und Bewegung zu einer Normalisierung des Zuckerstoffwechsels führen!! Nordic Walking ist bei regelmäßiger Anwendung ideal für die Fettverbrennung und ermöglicht auch schlecht trainierten und übergewichtigen Menschen ein angenehmes Training ohne sich zu überfordern und die Freude an der Bewegung zu verlieren. Melden Sie sich bei mir und kommen Sie mit meiner Hilfe in einem Nordic Walking Kurs in Bewegung. 

 
 
   

Gicht

Die Diagnose Gicht bezeichnet das Auftreten von Symptomen im Rahmen einer Purinstoffwechselstörung.Purine sind das Endprodukt des Zellkernabbaus. Viele Purine sind in Innereien, in Fleisch und Fleischbrühen, in Hülsenfrüchten und auch in Bier. Reichlich Alkoholkonsum vermindert die Ausscheidung der Purine über die Nieren. Daher kann es vorkommen, dass Gichtanfälle vor allem nach ausgiebigen Mahlzeiten zu Weihnachten, Geburtstagen usw. auftreten, bei denen auch reichlich Alkohol fliesst. 

Die Purine fällen kristallartig in Gewebem mit geringem Stoffwechsel aus. Betroffen sind Gelenkkapseln, Sehnen, Knorpel der Ohrmuscheln. Neben Gichtknötchen kommt es zu massiven, schmerzhaften Entzündungen von Gelenken. Meist sind Fingergelenke oder das Grosszehengrundgelenk betroffen. Die Symptome können über Nacht kommen. Während einem Gichtanfall sind die Purinwerte im Blut oft nicht über die Norm erhöht, da sie sich im Gewebe ablagern. 

 

 
 
   

Fettstoffwechselstörungen

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Fettstoffwechselstörungen:

  • Hypercholesterinämie (Cholesterinspiegel zu hoch)
  • Hypertriglyceridämie (Triglyceride= Neutralfette= Nahrungsfette zu hoch)

Die Hypercholesterinämie führt auf Dauer zu Arteriosklerose (Arterienverhärtung und Verengung), die Hypertriglyceridämie führt zu Organverfettung.

Die physiologischen Zusammenhänge sind kompliziert. Cholesterin ist lebenswichtig. Ein erhöhter Cholesterinspiegel ist nicht grundsätzlich krankhaft. Man unterscheidet das iiebe Cholesterin (HDL= High density lipid) vom bösen Cholesterin (LDL= low densitiy lipid), welches für die Anlagerung des Cholesterins in den Gefässen verantwortlich ist. Massgeblich ist das Verhältnis zwischen liebem und bösem Cholesterin.

Ein ungünstiges Verhältnis zwischen den Beiden lässt sich nachhaltig durch regelmäßiges Nordic Walking Training verbessern, indem Bewegung das LDL senkt und das HDL steigert. Kommen Sie durch einen Nordic Walking Kurs mit mir in Bewegung!

 

 
 
background
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK